Die Skorr

Die Skorr sind ein Volk von unglaublicher Größe. Ein neugeborener Skorr ist etwa 60 Zoll hoch und wiegt etwa 20 Stein. Skorr besitzen eine hellbraune, dicke Haut, auf denen nicht ein einziges Haar wächst. Ein weiteres, besonderes Merkmal dieser Rasse sind die vier Armen in denen eine unglaubliche Kraft steckt. Sie tragen kaum Kleidung und leben meist nur in Stroh- oder Lehmhütten. Steinhäuser mögen sie nicht.

Die Skorr besitzen ein Minimum an Intelligenz, gleichen dies aber durch ein Maximum an Jähzorn wieder aus. Sie sind wohl das launischste und kriegerischste Volk Zargaduns. In einem Moment noch lustig und freundlich, bedarf es nur einer einzigen falschen Geste oder einem falschen Wort, um sie ihn Wut und Rage zu versetzen.

Die Skorr glauben an keinen direkten Gott, sondern an Shozzkor, der großen Führer der Skorr, der eines Tages wieder geboren wird, um das Volk der Skorr anzuführen. Der Berg Grop’Pach ist für sie ein heiliger Ort, da sie glauben, die ersten Skorr seien einst von diesem Berg unter der Führung von Shozzkor gestiegen.

Skorrs sind meist von sich selbst überzeugt und vergeltungssüchtig. Ihr eigentliches
Wesen ist der Kampf. Ein Skorr, der nicht im Kampf gefallen ist, wird in den Erzählungen oder Gedenktafeln niemals erwähnt werden.

Die meisten Skorr mögen die Menschen nicht besonders, auch die Zwerge nicht und schon gar nicht die Elfen. Grosse Krieger der anderen Rassen akzeptieren sie jedoch. Allerdings muss man wahrlich etwas Grosses geleistet haben, um die Anerkennung eines Skorrs zu verdienen.

Manche Skorr lieben es, Reichtümer und Schätze aller Art anzuhäufen. In der Regel können sie nichts dafür kaufen. Einerseits, weil wohl die meisten Händler beim Anblick der gewaltigen Wesen schreiend davon rennen würden, anderseits weil sie das Prinzip des Handelns nicht wirklich verstehen können (oder wollen).

So kann man tatsächlich versuchen, ein einfaches, schönes Schwert gegen einen mächtigen und wertvollen magischen Ring zu tauschen. Wenn der Skorr dann glaubt, er würde nicht betrogen, geht er vielleicht sogar darauf ein. Aber wehe er hat das Gefühl, das man ihn betrügen möchte…

Immer wieder gebären die Frauen der Skorr sogenannte “Orroks“. Das Wort bedeutet grob Übersetzt soviel wie „Krüppel“. Die Orroks sind für skorrverhältnisse von kleinem Wuchs und überschreiten selten die Grösse von zwei Schritt. Auch fehlt ihnen das untere Armpaar oder ist nur in Stümpfen vorhanden. Dafür wachsen ihnen Haare, die teilweise schon an einen Pelz erinnern.

Diese Brut wird normalerweise erschlagen, ersäuft oder ausgesetzt. Doch gibt es Erzählungen, dass manche der ausgesetzten Orroks in der wilden Region des Nordens überlebt haben. Einige davon sollen sich sogar zusammen getan haben.