Vor der Zeit

Nichts ist so rätselhaft wie die Regionen Duntar und Kaned in der Epoche der ersten Zeit.

Während es aus dem Reich der Lukyaner zumindest noch einige glaubwürdige Überlieferungen gibt (die aber so gut wie nicht mit den menschlichen Gelehrten geteilt werden), ist ein Großteil, der die erste Zeit des Nordens betrifft, reine Spekulation.

Im Norden lebten damals wohl die wilden Völker der Norrd, Kaltarn und Dunatarer, die aber (mit Ausnahme der Norrd) weit entfernt von ihrer heutigen Lebensweise waren. Auch traf man auf wilde Zwerge oder die gewaltigen Skorr.

Da die Menschen und Zwerge aber über keine Schriften aus der damaligen Zeit verfügen (die Skorr verfügen bis heute nicht über eine Schrift) kann man sich nur an die Mythen und Legenden der einzelnen Völker halten.

Laut den Skorr soll damals der große Skorr-Gott vom heiligen Berg „Grop’pach“ gestiegen sein und die Skorr aus Stein, Erde und Wildheit geformt haben.

Befragt man die Zwerge des Nordens zu der Zeit vor der Zeit, so bekommt man Geschichten von gewaltigen Echsen, welche das Nordland damals scharenweise bevölkert haben sollen, zu hören.

Auch die Legenden der menschlichen Völker berichten von gewaltigen Echsen, allen voran aber von den Drachen.

Eins aber scheint ebenso unstrittig wie verwirrend zugleich: Die „großen Drei“, wie man die Städte Eglund, Peret und To’Ho nennt, scheinen schon in der ersten Zeit existiert zu haben.

Wer immer die gewaltigen Städte erbaut haben mag: Es ist unmöglich, dass es die Skorr waren, unwahrscheinlich dass die Zwerge dafür verantwortlich sind und unglaublich, dass es Menschen gewesen sein sollen.

Über die Region der Kaned ist gar nichts bekannt. Lediglich zum Ende der Zeit vor der Zeit muss sich das Volk der Kaneden dort angesiedelt haben.

 

___________________________________________________

Die Geschichte des Hohen Nordens:

 

 

 

 

      • Das Zeitalter vor Servin (Die Zweite Zeit)

 

 

      • Das Servinzeitalter (Die Dritte Zeit)